Parken

ArtWalk not ArtDrive

Bitte kommt gewandert!

Oder mit dem Fahrrad…

…oder dem Zug.

Weil wir euch ein möglicht authentisches Natur-Erlebnis bereiten wollen, bitten wir euch, soweit möglich, nicht nur die Ausstellung zu erwandern, sondern auch schon den Weg zu uns ins Tal, als Teil des ArtWalks zu sehen:

Wir weisen euch bereits jetzt schon darauf hin, das Parkplätze sehr knapp werden könnten.

Im Tal selbst wird es keine Parkplätze geben.

Es werden lediglich einige wenige Parkplätze für Menschen mit nachweislicher Behinderung vorgehalten, die die Veranstaltung sonst nicht erreichen könnten.

Alle die dennoch mit dem Auto kommen empfehlen wir dringend die Parkplätze in Oberlahnsteiner auf der Höhe zum Beispiel im Bereich „Am Tennispark“ & „Am Kurpark“ zu nutzen und den Eingang im oberen Tal am Haus Jungfried zu nehmen.

Wer den Eingang im unteren Teil des Tal wählt sollte auf jeden Fall ohne Auto kommen! Um auch den Anwohnern im bebauten Teil des Süßgrunds ein angenehmes Erlebnis zu breiten, bitten wir euch dort nicht zu parken! Wer trotzdem in Friedrichsegen parken möchte sollte sein Auto in weiterem Radius abstellen: zum Beispiel am Bahnhof/Friedrichsegen.

Das Niemand vor Einfahrten oder auf Wiesen und Feldwegen parken darf ist ja jedem klar. Rechnet damit das auch kontrolliert wird. Wir fänden es sehr schade wenn jemand nach dem ArtWalk noch eine Wanderung zum Abschleppdienst machen müsste.

Bitte checkt die Map und plant eure Anreise mit dem Auto, sofern dies unvermeidbar ist.

Nur die Bewohner des Tals werden mit dem Auto durchgelassen.

Wir machen keine Ausnahmen!

Seite ansehen